Strafrecht

Strafrecht

Strafrechtliche Ermittlungsverfahren und polizeiliche Maßnahmen wie Durchsuchungen, Verhaftungen etc. greifen nicht selten unerbittlich in Rechte der Betroffenen ein. Hinzu kommt, dass bereits das Einleiten eines Strafverfahrens und ggf. damit verbundene Berichterstattung zu einer persönlichen Stigmatisierung der Betroffenen führen. Im unternehmerischen Bereich kann ein Ermittlungsverfahren außerdem negative Auswirkungen auf Image und ggf. sogar Wert eines Unternehmens haben.

Kam es bereits zu polizeilichen Maßnahmen (Wohnungsdurchsuchung, Durchsuchung von Geschäftsräumen etc.), steht die Eröffnung eines Strafverfahrens im Raum bzw. wurde bereits ein Strafverfahren eröffnet, gilt es frühzeitig auf verlässliche Unterstützung durch einen Strafverteidiger zu setzen.

Rechtsanwalt Christoph Klein ist Fachanwalt für Strafrecht. Als erfahrener Strafverteidiger setzt er sich im Raum Köln, aber auch deutschlandweit, für Ihre Rechte ein: wenn Ihnen Strafverfolgung droht und natürlich, wenn bereits ein Strafverfahren gegen Sie eingeleitet wurde. Dabei steht für Rechtsanwalt Klein immer im Fokus, für Sie ein individuelles, an Ihrer konkreten Situation und am Tatvorwurf ausgerichtetes Verteidigungskonzept zu erarbeiten und im Strafverfahren von Beginn an umzusetzen. Als Fachanwalt für Strafrecht stellt Christoph Klein dabei sein umfangreiches Fachwissen in Ihren Dienst, ebenso wie seine jahrelange Erfahrung als Strafverteidiger in kleinen wie auch großen Strafverfahren in allen Bereichen des Strafrechts.

So können Sie sicher sein, dass Sie im Strafverfahren die bestmögliche rechtliche Unterstützung haben, Ihre Rechte im Strafverfahren gewahrt werden und dass Rechtsanwalt Klein sich immer voll und ganz dafür einsetzt, dass das Verfahren den bestmöglichen Ausgang für Sie nimmt. Und ist in umfangreichen Verfahren der Einsatz mehrerer Strafverteidiger notwendig, koordiniert er bei Bedarf auch die Verteidigung durch mehrere Strafverteidiger.

» Gute Strafverteidigung ist juristische Maßarbeit. «

Christoph Klein Rechtsanwalt Christoph Klein, Fachanwalt für Strafrecht

Unsere Tätigkeitsbereiche im Strafrecht

Strafrecht ist vielschichtig und umfasst neben Straftaten des allgemeinen Strafrechts (Körperverletzung, Betrug etc.) auch sehr spezielle Bereiche wie z. B. Internetstrafrecht, Medizinstrafrecht oder Straftaten im Zusammenhang mit Doping.

Rechtsanwalt und Strafverteidiger Christoph Klein ist als Fachanwalt für Strafrecht mit jahrelanger Erfahrung Ihr Ansprechpartner in allen Bereichen des Strafrechts – unabhängig davon, wie der Vorwurf lautet und unabhängig davon, ob Sie unschuldig sind oder tatsächlich eine Straftat begangen haben.

Rechtsanwalt und Strafverteidiger Klein berät und vertritt Sie demnach u. a. in folgenden Bereichen:

Bei den Tätigkeitsbereichen finden Sie auszugsweise auch die jeweiligen Gesetzestexte.
Hier finden Sie das vollständige Strafgesetzbuch.

Besprechungsraum

Unsere Leistungen im Strafrecht

Strafverteidigung von Erwachsenen ist ein wesentlicher Aspekt im Bereich Strafrecht – sogar der wichtigste Aspekt der Strafverteidigung.

Die Arbeit von Rechtsanwalt Klein für seine Mandanten im Strafrecht geht aber weit darüber hinaus. So vertritt er nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugendliche und Heranwachsende im Jugendstrafrecht, unterstützt auch sehr kurzfristig im Falle von Durchsuchungen etc. vor Ort, vertritt die Opfer einer Straftat oder Hinterbliebene / Angehörige als Opferanwalt bzw. Nebenklagevertreter oder geht mit Rechtsmitteln gegen Urteile und andere gerichtliche Entscheidungen vor.

Rechtsanwalt und Strafverteidiger Klein unterstützt Sie also u. a. auch in folgenden Bereichen:

Sie benötigen einen Rechtsanwalt?

Wenn Sie Beschuldigte(r) in einem Ermittlungsverfahren sind, eine Vorladung zu einer Vernehmung erhalten haben, eine Durchsuchung stattfindet oder bevorsteht oder sogar von einer Festnahme / Verhaftung betroffen sind, dann benötigen Sie dringend einen erfahrenen Strafverteidiger – einen Fachanwalt für Strafrecht.

Mehr erfahren …
Aktuelles zum Thema Strafrecht
    Verstöße gegen die einschränkenden Anordnungen in Zeiten der Corona-Krise werden nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) überwacht und verfolgt. NRW-Innenminister Reul hat eine konsequente Ahndung von Verstößen angeordnet. Für die Staatsanwaltschaften stellt […]